Urlaub auf demBAUERNHOF IN INZELL

Unseren Bauernhof bewirtschaften wir im Nebenwerb, der sich auf Jungkühe und die Zuchtbullenaufzucht spezialisiert hat.

Als reiner Grünlandbetrieb ziehen unsere Kühe im Sommer auf die eigene Almweide. Gerne können Sie uns zur Almweide begleiten, die sich direkt neben dem Matheishof befindet, und die Kalbinnen zu besuchen.

Vielleicht fährt ja der Bauer mit dem Traktor dort hin :-)

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen rund um unsere Landwirtschaft und die damit verbundenen Zusammenhänge zur Verfügung.

Unser Bauerngarten versorgt uns mit saisonalen Obst und Gemüse und die Kräuter verströmen eine herrlichen Duft. Gerne können Sie sich für Ihren Salat frische Kräuter mitnehmen... oder wann haben Sie zum letzten Mal Pfefferminztee aus frischen Blättern gemacht?

Tiere am Bauernhof

Auf unserem Hof leben zwar keine Milchkühe, aber unsere Mini-Ponys Hera und Sissy, der Hase Paul, unsere Katzen Felix und Ferdl freuen sich über Streicheleinheiten.

Unsere Hühner sorgen über den Sommer für frische Frühstückseier.

Die Tiere auf dem Matheishof sind den Umgang mit Kindern gewohnt und sehr gutmütig. Meistens warten Sie schon darauf, von den Kindern gestreichelt und gefüttert zu werden.

Ein Bauernhof mit Tradition

Ein kurzer Blick zurück: Das Matheis-Gütl auf der Gschwall wurde erstmals 1308 erwähnt. Der Name Gschwall ist vermutlich von der ziemlich hoch über dem Talbecken gelegenen Bodenschwellung abzuleiten. Auf den fünf Gütern waren damals der Matheis, der Moisl, der Punz, der Schreder und der Ecker seßhaft.

In den Pfarrmartikeln erscheint das Anwesen erstmals 1663, 1798 wird es in den Stiftsbüchern von St. Zeno als Erbrechtgütl eingehöft.

Als 1967 ein Teil des Wohnhauses neu errichtet wurde, entstanden die ersten Gästezimmer. Aus den Gästezimmern wurden 1990 Ferienwohnungen.

Immer wieder bemühen wir uns, die Wohnungen den zeitgemäßen Standard und entsprechenden Komfort anzupassen - für Ihren wohlverdienten Urlaub!